Verliebt in den Rancher - Nicki Bennett

Hey meine Lieben,
heute habe ich eine Rezension für euch, die vor allem für jeden der LGBT gerne auch mal in Büchern hat, interessant ist. Das Buch ist aus meinem Lieblingsverlag wenn es um Gay Romance geht. Also viel Spaß beim Lesen.



Titel: Verliebt in den Rancher
Autorin: Nicki Bennett
Verlag: Cursed Verlag
Preis: (D) 8,95€
ISBN: 978-3-95823-109-2
Kaufen? hier

Inhalt 

Seit Jonah auf der Broken Spoke Ranch arbeitet, ist er unglücklich in seinen Boss Lincoln verliebt. Doch als kurz vor einem wichtigen Event Lincolns Beziehung mit seiner Freundin in die Brüche geht, wendet sich das Blatt plötzlich: Lincoln bittet Jonah, ihn zu begleiten, und stellt damit Jonahs Gefühlsleben komplett auf den Kopf. Spielt Lincoln nur mit ihm, um seine Exfreundin eifersüchtig zu machen? Oder kann auch sein Boss sich nicht gegen die Funken wehren, die zwischen ihnen fliegen?
Band 10 der BELOVED Romantik-Reihe. Buch ist in sich abgeschlossen. 

Meinung 
Das finde ich sehr schön. Es erinnert mich den Film 'Kein Ort ohne dich` bzw. generell an Western Filme. Es passt sehr gut zu der Geschichte und durch die Warmen Erdtöne wirkt es sehr romantisch und einladend. Der Blickfang ist natürlich unser Cowboy. Dem Leser wird sofort klar um was sich das Buch dreht. Ein sehr gelungenes Cover.

In dem Buch geht es um Jonah, dieser hat schon länger eine Schwärmerei für seinen Chef. Doch dieser hat bereits eine Freundin, bis die Beziehung zerbricht. Jonah und sein Chef Lincoln verbringen immer mehr zeit miteinander und kommen sich näher. Doch Jonah weiß nicht ob die Gefühle echt sind oder ob Lincoln nur mit ihm Spielt.

Ich habe das Buch richtig schnell durchgelesen, was aber bei knapp 200 Seiten auch nicht schwer war. Zu Beginn hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich mochte Jonah von Anfang an aber auch Lincoln. Es war mal etwas anderes, das einer der Hauptcharaktere am Anfang eine Freundin hat. Was ich etwas befremdlich fand, aber dies wird im laufe der Geschichte aufgeklärt. Schon nach der Hälfte ist mir aufgefallen, das es in machen Szenen richtig schnell geht und in anderen sehr ausführlich beschreiben sind. Mich hat das etwas gestört, das dadurch die Liebesgeschichte etwas unter geht, die Hauptpersonen kennen sich fast nicht und trotzdem Küssen sich auf einmal obwohl Lincoln vorher nie Andeutungen gemacht hat. In dem nächsten Satz Spoiler ich eine kleine Stelle welche mich am meisten gestört hat, also wenn es dich interessiert überspringe einfach den Satz. Das Schlimmste war das die beiden des erste mal miteinander Geschlafen haben und der eine den anderen sofort einen Heiratsantrag macht, ich meine das geht doch einfach viel zu schnell, immerhin kennen die beiden sich ja fast gar nicht. Spoiler Ende. Trotzdem hat das Buch auch viel Potenzial und ich glaube wenn es 100 Seiten länger gewesen wäre, hätte es mir auch besser gefallen. Das Ende war einfach total niedlich, mehr muss ich dazu auch nicht sagen. Die Charaktere des Buches finde ich alle total interessant und mochte sie auch auf Anhieb. Jonah ist mit total sympathisch, Lincoln natürlich auch. Der Schreibsil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Er war sehr einfach zu verstehen. Sie hat auch ein bisschen Spannung aufgebaut, aber dadurch das die Szene danach wider so schnell über die Bühne geht, hat es alles etwas abgeflaut. 

Fazit
Es ist ein Nettes Buch für zwischendurch, was man hätte besser machen können. Trotzdem fand ich es ganz nett und gebe dem Buch 3 von 5 Sternen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich bin Legasthenieker und kein Analphabet

Call of Beauty - Paola Maria

Das Meerschweinchen, das die Welt beherrschen wollte - Chan