Stubentiger wider Willen - Chris T. Kat

Hey meine Lieben,
heute habe ich mal wieder eine Rezension zu einem Schwulen Roman. Viel Spaß beim lesen.




Titel: Stubentiger wider Willen
Autor: Chris T. Kat
Verlag: Cursed Verlag
Preis: € 8,95 (D)
ISBN: 978-3-942451-25-3
Kaufen? hier

Inhalt 
Lange hat Werbegrafiker Jim auf die interne Beförderung hingearbeitet und dann schnappt sie ihm der neue Kollege Andrew einfach vor der Nase weg! Und als er sich in Katerform den Frust von der Seele laufen will, landet er auch noch prompt auf der Veranda seines Rivalen. Doch weder Andrew noch Jim können Andrews Sohn Tony widerstehen, als er den "Streunerkater" kurzerhand zu seinem Haustier erklärt. Und so muss Jim recht schnell feststellen, dass er Andrew sympathischer findet, als ihm lieb ist. Doch die Probleme lauern hinter jeder Ecke und das nicht nur, weil Jim ein Gestaltwandler ist...

Meinung 
Das Cover ist ziemlich schlicht und einfach was gut zu dir Geschichte passt. Aber mir nicht so gut gefällt. Man sieht einen teil eines Mann in Anzug und dessen Schatten ist eine Katze. An der Seite befinden sich auch Katzenspurren, was zeigt was einem im Buch erwartet. Das Cover konnte mich dennoch nicht ganz begeistert, da es ein bisschen langweilig ist.

Es geht um Jim, dieser ist ein Gestaltwandler und läuft Nachts in Gestalt einer Katze auch die Straßen. Doch Zufall landet er im Haus seines größten Rivalen. Merkst aber schnell das er ein völlig Flasche Bild von Andrew hat. Doch Andrew hat es nicht leicht in seinem Leben und Jim weiß nicht ob er bereit für etwas ernstes ist.

Ich bin recht schnell in die Geschichte eingestiegen. Bereits in den ersten Kapiteln wird schnell klar wie Jim zu Andrew steht und das beide nicht wirklich Lust aufeinander haben. Ich muss sagen, das mir der Schreibstil echt gut gefallen hat. Er ist sehr schön fließend, hat aber auch sehr viel Emotionen. Mir hat gut der unterschied zwischen den beiden gefallen. Da Jim eher der Härter von beiden ist. Andrew hat eine sehr weiche Seite was öfters im Buch bemerkbar ist. Die beiden passen einfach richtig gut zusammen. Die Story hat mir auch gut gefallen. Das Jim ein Gestaltwandler ist und Andrew völlig normal. Auch Andrews Sohn war mir sehr sympathisch.  Das Buch hat recht wenig Seiten weshalb es sich auch gut für zwischendurch handelt. Es ist nicht so anspruchsvoll. 

Fazit
Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn es nichts neues war. Es war schön für zwischendurch und hat eine guten Schreibstil. Wehalb das Buch 3,5 von 5 Sternen von mir bekommt.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

miss you old Instagram

Ich bin Legasthenieker und kein Analphabet

Call of Beauty - Paola Maria