Skinchanger - Wildes Blut - Pandora Winter

Hey meine Lieben, 
momentan bin ich echt wieder gut dabei meinem SuB abzuarbeiten. Weshalb heute wieder ins Rezension zu einem Buch kommt. Das ich vor kurzem gelesen habe.



Tiel: Skinchanger - Wildes Blut 
Autor: Pandora Winter
Verlag: Plaisir d'Amour Verlag
Preis: € 14,90 (€)
Kaufen? hier

Inhalt 
Eines Nachts wird Devin auf dem Heimweg von einem riesigen schwarzen Wolf angefallen und schwer verletzt. Jackson West, Kronprinz des Lycaon-Clans und Inhaber eines SM-Clubs, muss verärgert feststellen, dass sein unbeherrschter Bruder einmal mehr Mist gebaut hat: Er findet ihn blutverschmiert im Park, ganz in der Nähe einer verletzten Frau. Jackson muss reagieren - weder die Öffentlichkeit darf hiervon erfahren, noch der Clan selbst, denn durch die Bisse unkontrollierter Wölfe werden Menschen infiziert und zu reißendem Wildem Blut. Jacksons Clan hat die Aufgabe, das Wilde Blut aufzuspüren und zu vernichten. Jackson erfährt, dass sein Bruder das Wilde Blut seit Jahren aufspürt, um die Infizierten heimlich zu lehren, sich zu kontrollieren. Statt Devin gemäß der Clanregeln zu töten, bringt Jackson sie ins Versteck seines Bruders und nutzt seine Erfahrung als Dominus, um das Tier in ihr zu bändigen. Je ungehorsamer Devin sich gebärdet, desto mehr begehrt Jackson sie. Doch die Jäger des Lycaon-Clans heften sich an die Spuren des Wilden Blutes …

Meinung 
Warum ich das Buch gelesen habe? Mich hat der Klappentext total angesprochen und ih wollte einfach wissen ob die Geschichte gut ist. Und ich kann sagen das ich nicht enttäuscht wurde. Bis die Geschichte ins Rollen kommt dauere es ein bisschen. Was ich ein bisschen schade fand. Dafür wird mir echt vie geboten. In der Geschichte kommen Gestaltwander, eine Verbotene lieben, BDSM, späcktakuläte Kämpfe, viel liebe und ein Happy End vor und das alles auf knapp 200 Seiten. Ob das Gut ist? Ich habe kein Ahnung, normalerweise würde ich sagen nein, da meist die Geschichte nur oberflächlich ist. Aber bei dem Buch muss ich sagen hat mir das tatsächlich wenig gefehlt. Die Gesichte hat eine schöne lauf und zieht sich auch nicht. Die Autorin hat eine super schriebstil, wodurch ich das Buch nicht aus der hand legeren konnte und so die ersten 100 Seiten sehr schnell gelesen waren. Mir hat das Buch tatsächlich ziemlich gut gefallen, es war spannend, lustig und die Liebe kam auch nicht so kurz. Was mir ein bisschen gefehlt hat. Ich hätte auch gerne mal aus Jacksons sicht die Geschichte erlebt. Es gab zwar ab und zu kurze Einblicke aber das war mir persönlich etwas zu wenig.

Fazit
Alles in einem ein sehr gutes Buch, dafür das es nur 200 Seiten hat und wahninnig viel passiert. Da mir aber doch ein paar Seiten gefehlt haben bekommt es von mir 4 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung. 

P.s. Auf Amazon bekommt ihr momentan kostenlos das E-Book.

jjjpüEines Nachts wird Devin auf dem Heimweg von einem riesigen Wolf angefallen und schwer verletzt.
Jackson West, Kronprinz des Lycaon-Clans und Inhaber eines SM-Clubs, muss verärgert feststellen, dass sein unbeherrschter Bruder einmal mehr Mist gebaut hat: Er findet ihn blutverschmiert im Park, ganz in der Nähe einer verletzten Frau. Jackson muss reagieren - weder die Öffentlichkeit darf hiervon erfahren, noch der Clan selbst, denn durch die Bisse unkontrollierter Wölfe werden Menschen infiziert und zu reißendem Wildem Blut. Jacksons Clan hat die Aufgabe, das Wilde Blut aufzuspüren und zu vernichten.
Jackson erfährt, dass sein Bruder das Wilde Blut seit Jahren aufspürt, um die Infizierten heimlich zu lehren, sich zu kontrollieren. Statt Devin gemäß der Clanregeln zu töten, bringt Jackson sie ins Versteck seines Bruders und nutzt seine Erfahrung als Dominus, um das Tier in ihr zu bändigen. Je ungehorsamer Devin sich gebärdet, desto mehr begehrt Jackson sie.
Doch die Jäger des Lycaon-Clans heften sich an die Spuren des Wilden Blutes …Eines Nachts wird Devin auf dem Heimweg von einem riesigen Wolf angefallen und schwer verletzt.
Jackson West, Kronprinz des Lycaon-Clans und Inhaber eines SM-Clubs, muss verärgert feststellen, dass sein unbeherrschter Bruder einmal mehr Mist gebaut hat: Er findet ihn blutverschmiert im Park, ganz in der Nähe einer verletzten Frau. Jackson muss reagieren - weder die Öffentlichkeit darf hiervon erfahren, noch der Clan selbst, denn durch die Bisse unkontrollierter Wölfe werden Menschen infiziert und zu reißendem Wildem Blut. Jacksons Clan hat die Aufgabe, das Wilde Blut aufzuspüren und zu vernichten.
Jackson erfährt, dass sein Bruder das Wilde Blut seit Jahren aufspürt, um die Infizierten heimlich zu lehren, sich zu kontrollieren. Statt Devin gemäß der Clanregeln zu töten, bringt Jackson sie ins Versteck seines Bruders und nutzt seine Erfahrung als Dominus, um das Tier in ihr zu bändigen. Je ungehorsamer Devin sich gebärdet, desto mehr begehrt Jackson sie.
Doch die Jäger des Lycaon-Clans heften sich an die Spuren des Wilden Blutes …

Kommentare

  1. Hallo meine Liebe,
    das Buch spricht mich leider nicht ganz so an. Aber es freut mich, dass es dich trotz seiner Kürze überzeugen konnte. Ich bin bei so kurzen Büchern auch immer etwas skeptisch, aber manche Autoren wissen einfach wie sie begeistern können auch auf wenigen Seiten. *g*
    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Datenschutzerklärung

Beliebte Posts aus diesem Blog

miss you old Instagram

Ich bin Legasthenieker und kein Analphabet

Call of Beauty - Paola Maria