Samstag, 9. April 2016

Die Shannara Chroniken - Elfenstein - Terry Brooks



Originaltitel: The Elfstones of Shannara
Autor: Terry Brooks 
Verlag:  Blanvalet Taschenbuch Verlag
Preis: € 9,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 736
ISBN:  978-3-7341-6104-9







Die nahe Morgendämmerung erhellte schwach den nächtlichen Himmel...


Inhalt 

Der Ellcrys, der heilige Baum der Elfen, stirbt. Mit ihm vergeht auch der Bann, der die Dämonen aus der Welt der Sterblichen fernhält, und die ersten dieser Bestien haben die magische Grenze bereits überwunden. Amberle Elessedil, die Tochter des Königs der Elfen, ist die einzige, die einen neuen Ellcrys pflanzen kann. Um das letzte Samenkorn des Ellcrys zum Leben zu erwecken, begibt sie sich auf gefährliche Reise zum Wildewald. Denn die Dämonen wissen von ihrer Aufgabe und sie werden alles tun, um sie aufzuhalten. Zum Glück steht ihr der junge Heiler Wil zur Seite – und mit ihm die Elfensteine von Spannara.

Meinung

Ich habe das Buch vom Verlag zugeschickt bekommen und habe mich echt darüber gefreut. Vielen Herzlichen Dank.

In dem Buch geht es um Amberle, sie ist eine Erwählte, die vor ihren Pflichten geflohen ist. Als jedoch der Ellcrys, der Baum, der das böse abhält, stirbt, kann nur noch Amberle den Baum retten. Hilfe bekommt sie dabei von Wil, der auserwählt wurde sie zu suchen und zurück zubringen. Die beiden begeben sich auf eine aufregende Rettungsaktion. 

Das Buch beginnt sehr sehr langsam. Die einzelnen Szenen ziehen sich in die Länge. So kommt es auch, dass das Buch erst auf Seite 100 richtig startet. Ich hatte sehr große Probleme in die Geschichte rein zukommen, es war alles viel zu langatmig und auch nicht wirklich fesselnd. Was ich echt schade finde da die Geschichte sich so gut anhört.

Der Schreibstil konnte mich auch nicht wirklich überzeugen. Der Autor konnte mich einfach nicht fesseln. Man merkt, dass das Buch schon älter ist und einfach nur neu aufgelegt wurde. Ich finde es nicht wirklich spannende und es hat sich einfach viel zu lange gezogen. 

Die Protagonisten finde ich echt cool. Beide sind mir von Anfang an sympathisch. Die Charakter haben sehr viel Potential, nur hat das Buch irgendwie nicht so ganz gepasst. Es war einfach nicht meins. Ich werde mir dennoch die Serie anschauen, da ich gehört habe sie soll besser sein.

An erster Stelle steht, dass der Ellcrys gerettet wird.

Das Buch spielt in einer fiktiven Welt, die mich sehr an Game of Thrones erinnert hat.

Es geht um eine junge Frau, die zu mehr bestimmt ist.

Nun kommen wir noch zum Cover.
Ich finde das Cover echt Cool. Es ist das Cover zur Serie, was ich nicht so schlimm finde, da es einfach zur Geschichte passt. 

Fazit

Leider konnte mich dieses Buch nicht überzeugen. Ich habe mir sehr viel versprochen und wurde enttäuscht. Es ging alles sehr langsam voran und die Geschichte hat mich auch nicht wirklich gefesselt. Ich gebe dem Buch leider nur 2 von 5 Schleifen. 





1 Kommentar:

  1. Huhu Sophie,
    ach wie schade, dass der Autor nicht zu fesseln wusste. Ich hatte auch überlegt das Buch zu lesen, kam aber aufgrund meiner derzeiten Buchlage nicht dazu. Die Verfilmung wurde ja mit der Games of Throne Reihe verglichen. Ich hoffe,dass sie irgendwann im Free-TV ausgestrahlt wird. Dieser Vergleich hat mich sehr neugierig gemacht.

    Ich danke dir für die ehrliche Rezension.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen