Mittwoch, 20. Januar 2016

Darthula - Petra Hartmann



Originaltitel: Darthula
Autor: Petra Hartmann
Verlag:  Saphir im Stahl
Preis: € 9,95 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 123
ISBN:  978-3-943948-25-7









Weißer Nebel lag über dem Wald und hüllte die knorrigen Eichenstämme ein wie ein milchiges Geistermeer.


Inhalt

Darthula, ein Jugend-Fantasy-Buch um Freundschaft und Abenteuer. Darthula ist die schönste Prinzessin Erins und ihr fällt plötzlich die Aufgabe zu, ihr Land zu retten.

Meinung
Ich habe das Buch auf Lovelybooks gewonnen und dann natürlich an der Leserunde teilgenommen.

In dem Buch geht es um Darthula, sie ist eine Prinzessin. Als ihr Bruder zum König gekrönt wurde, kam es zum Streit mit einem anderen Königreich. Da dieser König Darthula zu seiner Frau machen wollte, aber sie ihn abblitzen ließ. Doch das hat verheerende Folgen für alle.

Das Buch hat eigentlich echt gut begonnen, aber sehr schnell nachgelassen. Mich konnte die Geschichte nicht wirklich fesseln, da einfach alles zu schnell ging. Es wurde auch alles sehr oberflächlich erzählt. Dadurch viel es mir schwer die Handlung nachzuvollziehen. Ich finde auch, dass das Buch für so eine Geschichte einfach zu kurz ist. Es hätten ruhig mehr Seiten sein können und  mehr Details.

Den Schreibstil finde ich eigentlich ganz schön, er ist fließend und es ist alles ziemlich einfach formuliert. Es gibt einige Kampfszenen, die ich mir etwas länger gewünscht hätte, da sie meist nur aus zwei Sätzen bestehen. Das Buch hat sich auch etwas gezogen, da die Kapitel etwas lang waren und sehr viel auf aufeinmal passiert ist.

Die Protagonisten haben mir zu Beginn echt gut gefallen. Ich finde Darthula ist echt mutig und taff. Aber ich konnte keine Verbindung zu ihnen aufbauen. Die Autorin hat die Charakter nicht wirklich beschrieben, weswegen es mir schwer fiel, sie mir vorzustellen. Es hat mich auch ziemlich kalt gelassen, wenn einer von den Personen im Buch gestorben ist, was ich wirklich schade fand.

An erster Stelle steht, das Darthula ihr Land rettet.

Das Buch spielt in einer Fantasywelt, die ich mir aber nicht vorstellen konnte, da sie nicht so gut beschrieben wurde.

Es geht um ein Mädchen, das alles verliert was ihr am Herzen liegt.

Nun noch was zum Cover.
Das Cover finde ich echt cool. Es hat etwas düsteres, was gut zur Geschichte passt. Die Personen, die auf dem Cover abgebildet
sind, finde ich auch echt gelungen. Das Cover ist echt top. 

Fazit

Leider konnte mich dieses Buch nicht überzeugen. Es ist alles einfach etwas wage beschrieben, weswegen es mir schwer viel, das Buch zu lesen. Wäre die Autorin mehr ins Detail gegangen und hätte das Buch 100 Seiten mehr, wäre es vielleicht ganz anderes. Nun, kann ich dem Buch leider nur 2 von 5 Schleifen geben.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen