Broken Destiny - Dämonenasche - Jeaniene Frost


Originaltitel: The Beautiful Ashes (Broken Destiny 1)
Autor: Jeaniene Frost
Verlag:  MIRA Taschenbuch
Preis: € 10,99 [D]
Einband: Broschiert
Seitenzahl: 320
ISBN:  978-3-95649-215-0
 







Ich bin erst zwanzig Jahre alt und habe nichts mehr zu verlieren.

Inhalt
 
Seit Jahren wird Ivy von Visionen heimgesucht: Sie sieht düstere Orte, bedrohlich nah, und dennoch jenseits der Realität. Wird sie etwa verrückt? Plötzlich verschwindet ihre Schwester Jasmine und jemand versucht, Ivy zu töten. Aber der mysteriöse Adrian rettet sie – und offenbart ihr die schockierende Wahrheit: Diese dämonische Parallelwelt existiert wirklich und Jasmine ist dort gefangen. Gemeinsam mit Adrian begibt sich Ivy auf die Suche nach einem alten Relikt, um Jasmine zu befreien. Was Ivy allerdings nicht weiß: Adrian, zu dem sie sich immer mehr hingezogen fühlt, ist vom Schicksal dazu bestimmt, im Krieg der Engel und Dämonen auf der anderen Seite zu kämpfen. Als ihr Todfeind.

Meinung

Ich liebe die Bücher von Jeaniene Frost und habe sehr lange auf dieses Buch gewartet und jetzt habe ich es endlich.

In dem Buch geht es um Ivy, die ihre Schwester sucht, nachdem diese Spurlos verschwunden ist. Ivy glaubt nicht an das übernatürliche, muss aber feststellen, dass es existiert. Da ihre Schwester von Dämonen entführt wurde braucht Ivy Hilfe sie zu finden. Diese Hilfe bekommt sie vom mysteriösen Adrian, der ein Geheimnis hat, das Ivy noch in große Schwierigkeiten bringen wird.

Das Buch beginnt mitten in der Geschichte, nach kürzester Zeit weißt das Buch viel Action auf. Es ist ziemlich spannend und mitreißend. Man möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil einfach so viel passiert. Die Seiten fliegen nur so dahin.

Ich finde Frost Schreibstil einfach toll. Die Autorin schreibt mit viel Action, Spannung aber auch Emotionen und Liebe haben ihren Platz. Trotzdem fände ich das in diesem Buch, die liebe etwas in den Hintergrund rutscht, was echt schade ist.

Ivy ist eine wirklich mutige und sympathische Protagonistin. Sie würde alles für ihre Schwester tun. Die Autorin hat die Protagonisten nicht so gut beschrieben wie in ihren anderen Bänden, weswegen es mir schwer fiel mir sie vorzustellen. Außerdem konnte ich keine richtige Bindung zu Ivy aufbauen.

Im Vordergrund steht, dass Ivy ihre Schwester retten möchte und dafür alles tun würde.

Die Geschichte spielt an vielen verschieden Schauorten.

Es geht um eine junge Frau, die sich auf eine Reise begibt wo sie mehr über ihre Vergangenheit erfährt und über ihr Schicksal.

Zum Schluss noch das Cover
Das Cover ist das gleiche wie bei der englischen Ausgabe. Was ich echt gut finde. Es ist ziemlich dunkel gehalten. Es vermittelt einen düsteren Eindruck, durch die Bäume und das Mädchen auf dem Cover. Ich finde es passt gut zu der Story.

Fazit

Mir hat dieses Buch von Jeaniene Frost nicht so gut gefallen wie andere Bände. Die Geschichte war echt gut und die Protagonisten waren auch nicht schlecht. Trotzdem hat mir was gefehlt. Es war ein guter Auftakt einer Reihe und ich werde auf jeden Fall weiter lesen. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Schleifen.






 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Instagram - Fake oder Real

Spring in eine Pfütze! - Bunte Ideen für jeden Tag - ViktoriaSarina

Strong & Beautiful - Pamela Reif