Samstag, 15. August 2015

#wirbloggenbücher

 
Hallihallo,
heute gibt es einen ganz speziellen Post. Vielleicht hast du schon von der Aktion #wirsindbooktube gehört. Es haben sich 40 Booktuber zusammengefunden und die Bedeutung von "booktube" mal näher erklärt. Um das zu vervollständigen gibt es nun die Aktion von uns Buchblogger #wirbloggenbücher. Hier bekommt ihr einen Einblick in unser gemeinsames Hobby.
 
1, Was bedeutet für MICH "buchbloggen"? Warum mache ICH das eigentlich.
 
Für mich bedeutet "buchbloggen" über Bücher zu reden und es mit anderen zu teilen. Man kann seine Meinung zu bestimmten Büchern frei erzählen und somit anderen bei ihre Entscheidung ein Buch zu kaufen helfen. Ich habe damit angefangen, weil ich gerne über Bücher rede, aber nicht wirklich jemanden dafür habe. Durch das Bloggen kann ich mich mit andern Bücher "verrückten" austauschen und bekomme selber Lesetipps. Außerdem macht es mir richtig viel Spaß einfach mal alles von der Seele zu schreiben. Für manche geht es beim Bloggen  nur darum um berühmt zu werden, was ich schade finde. Da es viel mehr ist, man hat eine Starke Community, die hinter einen steht und kann das machen was man möchte: Über Bücher reden bzw. schreiben und seine Leidenschaft ausleben.
 
2. Wie bin ICH zum Buchbloggen gekommen? Was gab mir den Anstoß?
 
Ich habe viele Booktuber und Blogger gesehen und fand es richtig toll. Wie schon oben erwähnt kann ich in meinem Umfeld nicht wirklich gut über Bücher reden. Zu aller erst hatte ich mit einer besten Freundin einen Buchblog, was aber echt in die Hose ging. Also haben wir in still gelegt. Nachdem ich auf der Frankfurter und Leipziger Buchmesse war, hatte ich aber wieder Lust drauf zu Bloggen, weil es mir einfach gefehlt hat, mich mit anderen auszutauschen. Also habe ich kurzerhand Anfang des Jahres diesen Blog erstellt und ich bin sehr glücklich damit. Was mir den Anstoß gab zu bloggen waren all die lieben Menschen die ich kennenlernen durfte und natürlich die Leidenschaft zu lesen.
 
3. Welche Berührungsängste hatte ICH?
 
Natürlich gibt es immer bedenken wenn man mit so was anfängt. Was wenn niemand meinen Blog liest? Wenn er nicht schön genug ist? Machen sich die Leute über mich lustig? Ich hatte solche bedenken auch und hab sie auch noch immer, wenn ich manch anderen Blog sehe. Doch das hält mich nicht davon ab weiter zu machen. Ich bekomme oft sehr tolle Kommentare wo ich mich freue und merke, dass es doch nicht so schlecht ist wie man eigentlich denkt. Wovor ich zu Beginn noch Berührungsängste hatte, war: Wie schreibe ich eine Rezension? Ich hatte überhaupt keine Ahnung wie ich an das rangehen soll. Ich habe mir verschiedene Rezensionen durchgelesen und dann meinen eigenden Stil gefunden eine zu schreiben. Was mich aber mehrere versuche gekostet hat. Wenn man bei was Hilfe braucht sollte man immer fragen und keine Angst vor anderen größeren Bloggern haben. Ich habe auch nachgefragt, als ich Hilfe brauchte.
 
4. Denk daran zurück, wie du angefangen hast: welche Tipps würdest du Buchblog-Anfängern geben?
 
Ich persönlich sehe mich auch noch als "Mini" Buchblogger und Anfänger. Was ich trotzdem jeden ans Herz legen möchte ist: Mach einfach das worauf DU Lust hast. Es gibt bei so etwas kein richtig und kein falsch. Sei einfach mit dem Herzen dabei und lass dich nicht unterkriegen. Jeder Blog ist auf seine Art besonders auch wenn er noch nicht so "groß" ist. Man sollte das machen was einen Spaß macht.
 
 
Liebe Grüße, Sophie


Kommentare:

  1. Hallo liebe Sophie :)

    Ganz ganz toll, dass du bei der Aktion dabei bist (und du hast so einen schönen Blog <3)!

    Ganz liebe Grüße an dich,
    Patrizia

    von
    http://maaraavillosa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich so sehr dabei sein zu dürfen. Mein Post ist ebenfalls heute online gegangen. <3
    Auf die ganzen Posts die schon online sind und noch folgen bin ich echt schon gespannt.

    Liebste Grüße,
    Nele
    http://time-for-nele.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sophie!

    Ein sehr schöner, und ehrlicher Beitrag, gefällt mir ;) So kleine Ängste, ähnlich wie du, hatte ich auch, aber ich hab sie nicht so an mich rankommen lassen. Ich hab mir gedacht, ich mach jetzt einfach und wenns keinem gefällt, ists halt eine schöne Übersicht für mich selber xD

    Mir macht das Bloggen seit Anfang an einen riesigen Spaß und ich kanns mir gar nicht mehr ohne vorstellen!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
  4. Dein Beitrag war sehr schön zu lesen und richtig ehrlich. Er gefällt mir wirklich wahnsinnig gut. Vor allem das, was du zum Thema "Ängste" geschrieben hast! :)
    Ich bin übrigens gleich mal Leserin geworden, hier finde ich es nämlich schön. :)

    Liebste Grüße
    potpourrioftulips.blogspot.de ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sophie,

    eine tolle Idee, ich glaub jeder hatte am Anfang etwas Angst, aber Hauptsache die Freude am Lesen und Bloggen lässt man sich nicht nehmen.
    Dein Blog gefällt mir echt gut, bin gleich mal als Leser geblieben und freue mich auf deine nächsten Beiträge.

    Hier ist mein Blog:
    http://mexiis-leseparadies.blogspot.de/

    Vielleicht magst du ja mal vorbeischauen und vielleicht sogar als Leser bleiben. :)
    Lg Lisa

    AntwortenLöschen