Mittwoch, 15. Juli 2015

Der verschollene Prinz - C.S. Pacat


Originaltitel:  The Captive Prince Book 1
Autor: C.S. Pacat
Verlag: Heyne Verlag
Preis: € 12,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 320
ISBN: 978-3-453-31608-9








Der Beginn einer magischen Liebe

Inhalt 
 
Ein geheimnisvolles Reich, eine tückische Intrige und zwei Helden, zwischen denen die Luft brennt

Eigentlich ist der Kriegerprinz Damen der rechtmäßige Erbe von Akielos, doch dann gerät er in Gefangenschaft und wird in die Sklaverei verkauft – ausgerechnet an Laurent, den Kronprinzen des verfeindeten Königreiches Vere. Laurent ist eitel, arrogant und grausam, und er steht für alles, was Damen hasst. Doch noch während er Fluchtpläne schmiedet, lernt Damen Laurent besser kennen, und schon bald weiß er nicht mehr, was wichtiger für ihn ist: Seinen eigenen Thron zurückzugewinnen oder an Laurents Seite zu kämpfen und das Geheimnis um dessen eiskaltes Herz zu lösen ...
 
Meinung
 
Das Buch hatte ich schon etwas länger im Auge. War mir aber nicht sicher, ob es was für mich ist. Dank einer guten Freundin habe ich mir aber das Buch nun doch gekauft und gleich gelesen.

In dem Buch geht es um Damen, der von seinem Bruder als Sklave an das verfeindete Königreich verkauft wird. Damen ist natürlich sehr wütend und möchte deshalb so schnell wie möglich von dort fliehen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn er wird zum Leibsklaven des Kronprinzen und dadurch immer bewacht. Damen hat es nicht leicht in der Gegenwart des Prinzen, denn dieser ist ziemlich kaltblütig und auch nicht besonders freundlich. Trotzdem gibt Damen nicht auf. Ob ihm seine Flucht gelingt oder ob er sich doch anders entscheidet, müsst ihr selbst lesen.

Man wird gleich zu Beginn in die Geschichte hineingeworfen. Man bekommt die Gefangenahme von Damen mit und wie es für ihn ist nun ein Sklave bei seinen Feinden zu sein. Zudem ist für ihn dieses Land völlig fremd mit seinen Sitten und er muss sich erst daran gewöhnen. Das Buch ist von Beginn an spannend und fesselt einen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen und ich wollte nicht mehr aufhören zu lesen. Es gibt viele Überraschungsmomente. Was mich echt gefreut hat.

Pacat hat einen sehr angenehmen und fliesenden Schreibstil. Zudem sind auch viele sexuelle Anspielungen vorhanden. Die aber nicht aufdringlich sind. Pacat erschafft eine fantastische Welt mit sehr außergewöhnlichen Charakteren. Ich werde auf jeden Fall mehr von ihr lesen.

Damen ist wirklich ein ziemlich cooler Protagonist. Er ist offen zu jeden und sagt immer seine Meinung, egal wer vor ihm steht. Dadurch bekommt er auch einige Probleme. Ein weiterer Punk ist, dass er sein Land liebt und alles tun würde um es zu retten. Laurent hingegen ist wirklich sehr arrogant und selbstverliebt. Trotzdem habe ich ihn sehr gemocht. Beide Protagonisten sind mir von Anfang an sympathisch und ich habe sie in mein Herz geschlossen.

An erster stelle geht es um einen Jungen Mann, der alles für sein Land tun würde, auch sterben.

Vere ist der Schauplatz der Geschichte.

Es geht um zwei Männer die sehr unterschiedlich sind, aber trotzdem gleich.

Am Ende noch was zum Cover.
Das Cover ist ziemlich schlicht gehalten. Die Schrift wird durch den weißen Hindergrund in den Vordergrund gestellt. Das Bild im Hindergrund zeigt zwei Hände die sich festhalten. Es vermittelt den Anschein, als ob sich die zwei Protagonisten gegenseitig Retten. Mir gefällt das Cover richtig gut, auch wenn es sehr einfach ist.

Fazit

Ich habe mich gleich nach den ersten Seiten in das Buch verliebt. Es ist eine außergewöhnliche Geschichte, mit tollen Charakteren und vielen Überraschungen. Ich kann das Buch jeden Fantasy-Fan empfehlen, der Lust auf etwas ausgefallenes hat. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Schleifen.


 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen